A A A
Bereichsnavigation

Zahlen

Fallzahlen, Personalzahlen und Jahresergebnisse in der Übersicht.

Direkt zum Seiteninhalt springen:

Fallzahlen

Erklärung: Es gibt voll- und teilstationäre Patienten. Mit „teilstationär“ meint der Gesetzgeber tagesklinische Patienten. Die Fälle nach Bundespflegesatzverordnung (BPflV) sind jene aus den Disziplinen Psychiatrie und Psychotherapie, Kinder- und Jugendpsychiatrie und
-psychotherapie (psychiatrische Einrichtungen) und für die Psychosomatische Medizin und Psychotherapie (psychosomatische Einrichtungen).

Anmerkung: Ab 2011 sind am Standort Marburg die ambulanten Fälle der Klinik für Mund-Kiefer und Gesichtschirurgie enthalten

Personalzahlen

Das UKGM veröffentlicht zum Ende des jeweiligen Geschäftsjahres (31. Dezember) seine stichtagsbezogenen Vollkräftezahlen und jene der auf den beiden Medizincampus in Gießen und Marburg tätigen Servicegesellschaften in einer Gesamtschau. In diesen Angaben sind ausgezahlte Überstunden im Umfang von rund 20 bis 25 Vollkräften enthalten. Die Angaben zu den Vollkräften entsprechen der einheitlichen Definition, die UKGM für alle Vollkräfteangaben zugrunde legt. Bei den dargestellten Zahlen handelt es sich um Ist-Vollkräfte. Darin sind alle Voll- und Teilzeitkräfte mit ihren tatsächlichen Stellenanteilen enthalten. Aufgrund der hohen Teilzeitquote in deutschen Kliniken, also auch am UKGM, ist die Kopfzahl, sprich die tatsächlich vorhandenen Arbeitskräfte, folglich höher.

Vollkräfteentwicklung

 

Ärztlicher Dienst

Pflege-personal

MTD

Wirtschafts- und Vers.dienst

Technischer Dienst

Verwaltungs-dienst

Sonder-dienst

Personal der Ausbildungs-stätten

Sonstiges Personal

Gesamt

12/2006

1.121,96

2.212,51

1.172,91

858,02

172,54

434,16

18,70

96,78

943,87

7.031,45

12/2007

1.126,23

2.204,86

1.054,38

908,63

170,62

408,88

19,42

94,40

954,17

6.941,59

12/2008

1.186,32

2.258,63

1.037,91

902,97

155,41

440,50

31,06

102,13

925,02

7.039,95

12/2009

1.206,88

2.387,50

1.080,84

896,81

146,69

435,98

31,92

109,28

1.030,88

7.326,78

12/2010

1.231,89

2.415,37

1.061,53

900,38

155,44

463,42

31,64

110,10

1.044,31

7.414,08

12/2011

1.260,33

2.483,23

1.098,75

987,59

147,61

442,52

31,77

109,48

913,45

7.474,73

12/2012

1.266,24

2.468,73

1.091,54

929,65

137,03

406,18

34,14

109,19

1.053,57

7.496,27

12/2013

1.266,42

2.513,62

1.071,65

880,89

128,51

391,94

34,43

108,88

1.064,74

7.461,08

12/2014

1.286,64

2.596,52

1.101,78

858,17

135,64

418,47

34,35

111,26

1.070,65

7.613,48

12/2015

1.298,28

2.575,81

1.095,67

820,93

133,64

397,95

42,40

111,82

1.002,99

7.486,74

12/2016

1.282,12

2.582,90

1.128,65

848,90

138,55

432,17

41,93

111,61

1.081,99

7.648,82

Zahl der Köpfe zum Jahresende 2016:

Insgesamt waren zum Stand 31.12.2016 am UKGM 9.947 Mitarbeiter beschäftigt, rund ein Drittel davon in Teilzeit.

Jahresergebnisse

Jahresergebnisse (UKGM – standortübergreifend):

  • 2005: -15,0 Mio. EUR (vor Privatisierung)
  • 2006: -7,4 Mio. EUR (Jahr der Privatisierung)
  • 2007: +1,1 Mio. EUR
  • 2008: +2,2 Mio. EUR
  • 2009: +4,8 Mio. EUR
  • 2010: +8,2 Mio. EUR
  • 2011: +15,2 Mio. EUR
  • 2012: -8,6 Mio. EUR
  • 2013: +1,9 Mio. EUR
  • 2014: -5,6 Mio. EUR
  • 2015: +5,7 Mio. EUR

[Alle Daten jeweils entnommen den jährlichen Geschäftsberichten der RHÖN-KLINIKUM AG ]